bbw-suedhessen

Produktionsschulen in Hessen

Standorte: Kassel | Karben | Offenbach | Offenbach-GOAB

bbw_suedhessen
Berufsbildungswerk Südhessen gGmbH
Am Heroldsrain 1
61184 Karben

Tel.: +49(0)6039 482-0
Fax: +49(0)6039 482-199
E-Mail:info@bbw-suedhessen.de
Internet:www.bbw-suedhessen.de

Geschäftsführerin: Renée Eve Seehof

Ausbildungsangebot

Metall- und Holztechnik

  • Metallbearbeiter/-in
  • Konstruktionsmechaniker/-in Fachrichtung
    Ausrüstungstechnik
  • Schweißwerker/-in Fachrichtung Lichtbogentechnik
  • Tischler/-in
  • Holzbearbeiter/-in

Farbtechnik und Raumgestaltung

  • Bau- und Metallmaler/-in
  • Maler/-in und Lackierer/-in
  • Bauten- und Objektbeschichter/-in
  • Raumausstatter/-in

Grüner Bereich

  • Gärtner/-in Fachrichtung Zierpflanzenbau
  • Gärtner/-in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Werker/-in im Zierpflanzenbau
  • Werker/-in im Garten- und Landschaftsbau
  • Florist / Floristin

Hauswirtschaft

  • Helfer/-in in der Hauswirtschaft
  • Hauswirtschafter/-in
  • Gebäudereiniger/-in

Textiltechnik

  • Modenäher/-in
  • Textilreiniger/-in

Ernährung und Gastronomie

  • Fachkraft im Gastgewerbe
  • Restaurantfachmann/-frau
  • Hotelfachmann/-frau
  • Beikoch/Beiköchin
  • Koch/Köchin

Wirtschaft und Verwaltung

  • Bürokaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Bürokommunikation
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Verkäufer / Verkäuferin
  • Verkaufskraft

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BVB)

Eignungsabklärung und Arbeitserprobung

Das bbw Südhessen
fördern – qualifizieren – integrieren

Jungen Menschen mit Behinderung, psychischer Erkrankung, Autismus, AD(H)S und benachteiligten jungen Menschen die Chance zu geben, einen geeigneten Beruf zu ergreifen – das ist Ziel und Aufgabe der Berufsbildungswerk Südhessen gGmbH mit Sitz in Karben, direkt im Norden von Frankfurt. Als Unternehmen zur beruflichen Erstausbildung und Qualifizierung von jungen Menschen mit besonderem Förderungsbedarf ist das zentrale Anliegen des Berufsbildungswerks die Eingliederung von jungen Menschen mit Behinderung, psychischer Erkrankung oder Benachteiligung in die Gesellschaft und ins Arbeitsleben.

Mit etwa 200 MitarbeiterInnen bietet das bbw Südhessen über 450 TeilnehmerInnen Ausbildungsplätze in ca. 30 Berufen. Darüber hinaus wird durch Berufsvorbereitungen und Kompetenzfestellungsmaßnahmen jungen Menschen geholfen, ihre berufliche Perspektive zu klären und sich auf die Ausbildung vorzubereiten. Eine Vielzahl von Berufsfeldern wird vom bbw Südhessen angeboten: MalerIn, RaumaustatterIn, Berufe im Holz- und Metallhandwerk, in der Hauswirtschaft, Gastronomie und dem kaufmännischen Bereich bis hin zu FloristInnen, GärtnerInnen, TexilreinigerInnen und ModenäherInnen.

Für die Dauer der Ausbildung lebt ein Großteil der Auszubildenden im Wohndorf auf dem bbw-Gelände oder in nahegelegenen externen Wohngruppen. Sie werden von Teams aus PädagogInnen, PsychologInnen, AusbilderInnen und medizinischen Fachkräften betreut. Die praxisnahe Ausbildung in den eigenen Werkstätten wird mit umfassenden externen Betriebspraktika und intensiven Ausbildungsphasen in Wirtschaftsbetrieben verzahnt. Das gemeinschaftliche Leben im Wohndorf spielt eine zentrale Rolle bei dem ganzheitlichen Bildungsansatz und der sozialen und beruflichen Integration der jungen Menschen in die Arbeitswelt. Am Ende der Ausbildung bestehen die Jugendlichen nicht nur mehrheitlich die staatlich anerkannten Prüfungen, sondern sind auch optimal auf ein selbstständiges Leben vorbereitet. Zudem unterstützt das bbw Südhessen die Auszubildenden aktiv und erfolgreich beim Übergang in Arbeit.

Besichtigungstermine

Interessierte sind herzlich eingeladen, das Berufsbildungswerk zu besuchen.
An jedem 1. Mittwoch im Monat findet um 13:30 Uhr ein Besuchernachmittag statt (ausgenommen sind die Ferienmonate). Auf Anfrage sind auch Sondertermine für Gruppen möglich. Anmeldungen bitte unter: 06039/4820 oder per E-Mail an info@bbw-suedhessen.de